VEREIN SPORTARTEN TRAININGSZEITEN KONTAKT LINKS
 
  GÄSTEBUCH   E-MAIL   SITEMAP   IMPRESSUM  
 
Judoabteilung TuS-Lübbecke e.V.

Die Judoabteilung im TuS-Lübbecke e.V.

Was ist Judo Kindertraining Erwachsenentraining Mitmachen

Was ist Judo?

Wurftechnik

Judo ist eine japanische Kampfsportart, die um 1880 von dem Pädagogen Jigoro Kano entwickelt wurde. Es kommt darauf an, den Gegner ohne Waffen durch Anwendung von Wurf-, Griff- und Bodentechniken kampfunfähig zu machen, wird aber ausschließlich zur Selbstverteidigung angewandt. Im Gegensatz zum Karate oder Tae-Kwon-Do kommt Judo ohne Schläge und Tritte aus. Insbesondere die Achtung des Gegenüber nicht nur als Gegner sondern auch als Partner steht im Vordergrund.
Seit den Olympischen Spielen 1964 in Tokio gehört Judo zum festen olympischen Programm. Momentan erfährt diese Sport- und Selbstverteidigungsart auch in der Schule ein besonderes Interesse, da der Lehrplan seit vergangenem Jahr auch das "Ringen und Kämpfen" vorsieht, um folgende positive Effekte zu erzielen:


  • Steigerung des Selbstwertgefühls
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit
  • Erhöhte Rücksichtnahme auf Andere (Einfühlungsvermögen)
  • Verbesserte Fähigkeit zur Konfliktregelung

Auch wir möchten durch unser Judotraining den Kindern neben der motorischen Schulung diese Fähigkeiten vermitteln. Außerdem geben wir den Kindern die Möglichkeit, von kompetenten Ausbildern auf Gürtelprüfungen vorbereitet zu werden, um dem großem Ziel eines jeden Judokas, dem schwarzen Gurt, immer ein Stückchen näher zu kommen.
Um sich mit anderen Sportlern, auch außerhalb unseres Vereines im Judo messen zu können, bieten die Vereine der Kreise Minden-Lübbecke und Herford eine Liga an, an denen junge Judoka ab dem gelben Gürtel teilnehmen können. Viele erfolgreiche Judoka, unter anderem deutsche Meister und Olympiateilnehmer, haben hier ihre ersten Wettkampf-Erfahrungen gesammelt. Weitere Informationen zum Thema Judo finden Sie bei den Links.

nach oben

Kindertraining

Kindergruppe Judo

Während der Übungszeiten sollen den Kindern (von 8 bis 14 Jahre) mit viel Spaß und guter Laune die Grundzüge des Judosports vermittelt werden. Nach dem selbstverständlichen Aufwärmtraining, bei dem der Körper auf das eigentliche Training vorbereitet wird, folgt die Fallschule. Die Fallschule soll es den Kindern ermöglichen, bei einem möglichen Übungswurf durch den Partner oder auch bei einem Sturz im Alltag keinerlei Verletzungen davonzutragen. Anschließend werden die speziellen Wurf- und Bodentechniken des Judos geübt, die bei den Gürtelprüfungen gezeigt werden müssen. Durch spielerisches Kämpfen mit einem ebenbürtigen Partner lernen die Kinder, ihre Kraft gezielt einzusetzen.

Wurftechnik

Erwachsenentraining

Das Training der älteren Judoka (ab ca. 15 Jahre) ist dem Kindertraining sehr ähnlich, Fortgeschrittene wie Anfänger versuchen, Judo-Techniken zu erlernen oder zu verfeinern. Im Mittelpunkt steht auch die Möglichkeit, einen körperlichen Ausgleich für Schule, Lehre oder Beruf zu finden und die Leistungsfähigkeit zu erhalten oder sogar zu steigern. Nicht vergessen wird auch hier selbstverständlich, dass der Spaß am Judo erhalten bleibt.

Mitmachen

Sollten Sie jetzt Lust bekommen haben mitzumachen, dann besuchen Sie uns doch zu unseren Übungszeiten im Dojo (japanisch für Trainingsstätte). Am besten Sie bringen gleich einen Trainingsanzug mit!

nach oben